Auswahl_Screenshot_2016-01-30-08-25-16

Der Name „Henry Mathis“ warf im Rheinland viele, sehr viele Fragen auf –

? Worum geht es? – hört rein!

Mit meiner Verwirrung oder eher Unsicherheit schien ich nicht allein zu sein, denn meinen Töchtern ging es nicht anders:

 

Wegen meiner extremen Unsicherheit fragte ich Europaweit herum, es ergab sich folgendes repräsentative Bild:

(Thanks to you, guys!/ mit Dank an meine Freunde aus den großen kleinen Ländern…)

Nummer 1 – Die Höllandische Version (Thanks Bas):
Nummer 2 – die Schwedische Version (Thanks Ulf)
Nummer 3  –  Die spanische Version (Thanks Ole)

 

Außer Konkurrenz – und dank an alle! – die weiteren Beiträge:

Eine gelungene fränkische Variante, aber auch ein netter Englischer Gruß von seiner besseren Hälfte (von David aus Frankfurt stammend). Wer das ist, ich komme nicht drauf! David hilf! Horst ist es!
Die wahrscheinlichste, lokale Form, die Kölsche. Danke Ulf aus Hoffnungsthal – oder ist die Variante von Sohn Moritz die Richtigere? Auch  Sandra aus Bonn hegt keinen Zweifel ob der richtigen Aussprache.
Die ähnliche, badische Form von Evelyn aus Waghäusel. Im badischen liegt die französische Variante des Göttergattens Sven nicht fern.

Roman aus Bonn mit fester sonorer Moderatorenstimme ebenfalls in einer französischen Variante.

Kombinatorisch fast „in einer Sprache“ alles ausgereizt – Elmar – aus der Mitte Europas = Heinsberg stammend – zum Ersten, zum Zweiten und Dritten. Auch Mario aus Bonn folgt Elmar in seinen sehr, sehr feinen Differenzierungen, aber mehr „Kölsch-Französisch“ gesprägt: Nr.1.Nr.2.Nr.3. – Christine hingegen „singt“ schon fast in französisch (Karneval kann kommen, glaube ich).

Exil-Norddeutscher Sven, lange in Bonn wohnend, nun im Süddeutschen weilend kann sich nicht ganz dem kölschen Einschlag erwehren (Annamaria hingegen ganz hochdeutsch…)

Auf Stiefelbruder Christian, mehr oder minder aus Svens jetziger Wahlstadt stammend und ebenfalls dort wohnend, scheint der Nordeutsche „Matjes“ von Sven Einzug gefunden zu haben (-; Auch scheinbar ein bisschen bei Schwesterherz Julia … Julias Freundin Annika aus Hamburg klingt von der Aufgabe irritiert (Bas Kommentar in dem Zusammenhang: „must be the strangest whatsapp request to date“ (-; )

Last but not least Kai mit badischer Version (in Stuttgart gefangen), dialektfrei hingegen von seiner besseren Hälfte (-; Und die hochdeutschen Versionen von Ruhrpötlerin Nora in München wie auch von Conny aus Köln.